CONZEPT

Bevor ich aktiv in ein Beratungsmandat gehe, ist es mir sehr wichtig über die Soft-Facts meiner Beratungsleistung zu sprechen. Oder anders gesagt, darüber zu sprechen, wie ich meine Rolle als Berater in der teils sehr engen Zusammenarbeit mit den Projektbeteiligten sehe.

VERANTWORTUNG

 
Klar definierte Verantwortlichkeiten für alle am Prozess Beteiligten sind die Grundlage für ein gelingendes Beratungsmandat. Als Interim Manager definiere ich für mich, neben der analytischen und der konzeptionellen Verantwortung, die Umsetzungsverantwortung für ein Mandat.
Das unterscheidet Interim Management von klassischer Unternehmensberatung.